Futsal-Landesmeisterschaft

20150131_142048_resized

Am vergangenen Wochenende trafen sich die acht besten sächsischen Nachwuchsmannschaften zur Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaft der D-Junioren in Priestewitz.
Neben namenhaften Vereinen wie RB Leipzig, Lok Leipzig, VFC Plauen und Borea Dresden, hatten sich auch die D Junioren des NFV in den vier sächsischen Regionalmeisterschaften einen Platz in diesem hochkarätigem Teilnehmerfeld erspielt. Das Team hatte sich als Erstplatzierter der Regionalmeisterschaft Ost verdient qualifiziert.
In der Vorrunde des Landesturnieres gelang es dem NFV Siege gegen die favorisierten Teams aus Plauen und Riesa zu erspielen, sowie ein Unentschieden gegen Lok Leipzig zu erkämpfen. So konnten die Jungs unerwartet, durch eine hervorragende fußballerische Leistung, als Gruppensieger, in die Halbfinalrunde einziehen.
Mit einer konzentrierten Leistung war es im Halbfinale möglich Fortuna Langenau deutlich mit 4:0 zu besiegen und den Finaleinzug perfekt zu machen.
Im großen Finale warteten nun die Nachwuchskicker aus dem Leistungszentrum von RB Leipzig. Das spielstarke Team der Leipziger war bis dahin souverän und noch ohne Gegentor durch das Turnier marschiert.
Obwohl die Gelb-Weißen als Außenseiter in dieses Finale gingen, starteten sie hellwach und selbstbewusst in das Spiel. So konnten sie früh, durch einen schnell vorgetragenen Konter, die hochstehende Abwehr der Leipziger überspielen und in Führung gehen.
Auch durch den folgenden Ausgleichstreffer ließ sich das Team nicht schocken und rettete den Gleichstand, mit großem Kampf, über die Zeit. Im folgenden Strafstoßschießen behielten die Görlitzer Talente die besseren Nerven und holten sich, auch dank eines hervorragend haltenden Torwartes Benjamin Böse, den verdienten Turniersieg.
Nach dieser Überraschung konnten sich die Kinder um ihr Trainerteam Clemens Simon und Kevin Engelhardt, als neuer Futsal-Landesmeister, von den mitgereisten Eltern und Fans kräftig feiern lassen.
Im Rahmen der Siegerehrung durfte sich Pauline Lemper, aus dem Team der Görlitzer, als einziges Mädchen im Turnier, über eine Berufung in das All Star Team der besten Spieler des Turniers freuen. Sie wird, genauso wie fünf weitere Talente, das Team des NFV am Ende der Saison verlassen und ihren Weg auf der Sportschule weitergehen.

Comments are closed.