Wir C-Junioren des NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 als Balljungs bei Dynamo Dresden im Dresdener Rudolf-Harbig-Stadion!   

(von Fam. Vallentin)

Am 08.11.2019 konnten wir C-Junioren (das sind die Jahrgänge 2005/2006) des NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 e. V. Balljungen beim Zweitliga-Spiel der SG Dynamo Dresden gegen Wehen Wiesbaden im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion sein! Schon im vergangenen Jahr waren einige unserer Jungs dabei, und wir freuten uns sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder ein Freitagabendspiel aus nächster Nähe erleben durften. Zumal es ein für Dynamo sehr wichtiges Spiel war – sie trafen als Tabellenletzter auf den -vorletzten und hatten das große Ziel, die 3 Punkte zu Hause zu lassen und mit Wehen Wiesbaden die Plätze zu tauschen.

Herr Hums von der SG Dynamo Dresden hat uns 15 „designierte“ (wie die Fußballreporter so gerne sagen) Balljungen sowie Manfred, unseren Mannschaftsbetreuer, am Stadion empfangen und begrüßt. Danach wurden wir direkt auf den Platz geführt, wo er uns mit den einzelnen Positionen vertraut machte, uns die entsprechenden Standorte am Spielfeldrand zuwies und noch einmal genau erklärte, was bei den jeweiligen Positionen wichtig und zu beachten ist.

Anschließend wurden wir in unsere Umkleidekabine geführt, in der die Kleidung bereitlag, die wir anzogen und die uns nun auch optisch als Balljungen erkenntlich machte. Mithilfe einer Taktiktafel wurde uns erklärt, wo und wie die Fahne des Sponsors auszurollen ist, in welcher Reihenfolge wir einlaufen sollen, und es wurden uns noch einmal die Aufgaben der einzelnen Positionen erläutert. Herr Hums wies uns darauf hin, dass wir heute ein Teil der Mannschaft sind. Das machte uns alle natürlich sehr stolz!

Und nun ging es auch schon los: Zirka 45 Minuten vor Spielbeginn durften wir ins Stadioninnere. Jeder von uns hat seine Position eingenommen – verteilt um das ganze Spielfeld. Hier hatten wir natürlich den besten Überblick, um den Profis der beiden Mannschaften beim Warmmachen zuzuschauen. Nachdem die Erwärmung abgeschlossen war, breiteten wir 15 Balljungs die Dresden-Fahne auf dem Mittelkreis des Spielfeldes aus. Kurz vor Spielbeginn, nach der Begrüßung der beiden Mannschaften, rollten wir die Fahne wieder ein und trugen sie gemeinsam vom Spielfeld. Und nun sollte es losgehen – jeder von uns 11 zugewiesenen Balljungs begab sich auf seine vorgegebene Position an der Seitenlinie und bekam jeweils einen Ball, der bei Bedarf während des Spiels den Spielern zugeworfen werden sollte. Joel, Max, Nico und Jacob waren unsere „Flitzer“, das heißt ihre Aufgabe sollte es während des Spiels sein, schnell alle Bälle einzusammeln, die sich zwischen der Seitenauslinie und der Bande befanden.

Das Spiel war für uns ein einmaliges Erlebnis. Es herrschte eine ganz besondere Atmosphäre im Stadion, auch dadurch dass es ja schon dunkel war und der Rasen durch die Flutlichter bestrahlt wurde, und ein großartige Stimmung bei den 25.444 Zuschauern (unter denen sich übrigens auch viele unserer Eltern, Geschwister, Großeltern, … sowie unser Trainer Clemens befanden, die das Spiel – und wahrscheinlich vor allem uns 😉 – von der Tribüne aus erleben konnten). Die Wiesbadener schossen in der Mitte der 1. Halbzeit das erste Tor – und wir konnten live Zeugen des Einsatzes des Videobeweises werden, denn es wurde ihnen wieder aberkannt, da der Ball beim Dynamo-Angriff zuvor im Toraus war. Also stand es weiterhin 0 : 0. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit gelang Dynamo dann doch der wohlverdiente Treffer! Das war natürlich ein ganz besonderes Gefühl, direkt am Spielfeldrand ringsherum die jubelnden und begeisterten Zuschauer zu erleben, allen voran natürlich die Fans im K-Block!

Nach Abpfiff zur Halbzeitpause haben wir die Dresden-Fahne wieder in der Mitte des Spielfeldes positioniert, sind in unsere Kabine gegangen und haben uns mit den bereitgestellten Snacks und Getränken gestärkt. Danach ging es wieder raus auf den Rasen – wir haben die Fahne wieder eingerollt und vom Spielfeld getragen und uns erneut auf unsere Positionen gestellt. Auch die 2. Halbzeit war für uns aus naher Distanz Betrachtenden sehr aufregend, auch wenn kein Tor mehr fiel und das Spiel mit einem 1 : 0 für Dynamo endete. Dies bedeutet ja aber, dass sie ihr Ziel erreicht haben, mit Wehen Wiesbaden den Tabellenplatz zu tauschen und nun nicht mehr Letzter sind, worüber wir uns natürlich auch sehr für sie gefreut haben! Nach Abpfiff haben wir wiederum die Mittelkreis-Fahne ausgerollt und die um das Spielfeld verteilten Schaumstoff-Banden zusammengesammelt und aufgeräumt.

Ein besonderer Höhepunkt für uns war ein Gemeinschaftsfoto von uns Balljungen und unserem Mannschaftsbetreuer Manfred mit dem Dynamo-Spieler Max Kulke (der übrigens aus unserer Nähe, aus Kodersdorf OT Wiesa, stammt)!

Wir sind immer noch wahnsinnig beeindruckt von diesem unvergesslichen, erlebnisreichen Tag! Wir bedanken uns deshalb von Herzen bei Herrn Holger Hums als Verantwortlichen der SG Dynamo Dresden, der uns Balljungen so gut eingewiesen und uns während der schönen Stunden im Stadion begleitet hat – auch im Namen unserer Eltern und aller, die mit uns an diesem Tag ins Stadion gekommen sind. Und natürlich bedanken wir uns ebenso herzlich bei unserem Verein, dem NFV Gelb-Weiß-Görlitz, der uns diesen besonderen Ausflug in unsere Landeshauptstadt ermöglicht hat, bei unserem Mannschaftsbetreuer Manfred Kretschmer für die Organisation sowie Begleitung und natürlich bei unserem Trainer Clemens Simon, der uns immer zur Seite steht, unterstützt und für uns da ist – auch wieder an diesem Tag! Und nicht zu vergessen, unser zweiter Trainer, Gregor Leonhardt, der leider an diesem Tag seine Arbeit nicht verlassen konnte.

 

Comments are closed.